Kompaktkurs „Datenschutzbeauftragter“

Ob der verstärkte Einsatz von Social-Media in Unternehmen oder aber technische Entwicklungen, die Mitarbeitern auch außerhalb des Büros den Zugriff auf Unternehmensinterna ermöglichen – das Thema Datenschutz wird in der Wirtschaftswelt immer wichtiger. Doch was gilt es bei der Nutzung und Verarbeitung personenbezogener Daten für Unternehmen und Einrichtungen zu beachten?

Im Rahmen des Kompaktkurses „Datenschutzbeauftragte/-r“ erlangen die Teilnehmer an vier Terminen das notwendige Expertenwissen, um als gesetzlich geforderter Datenschutzbeauftragter unternehmensintern wie -extern agieren zu können. Neben juristischen und informationstechnologischen Kenntnissen steht dabei u. a. der Ausbau kommunikativer sowie betriebswirtschaftlicher Kompetenzen auf dem Lehrplan.

Termine
17.02.2017, 09.00 bis 16.30 Uhr
24.02.2017, 09.00 bis 16.30 Uhr
03.03.2017, 09.00 bis 16.30 Uhr
10.03.2017, 09.00 bis 16.30 Uhr

Kursgebühren
1200,00 Euro (inkl. Prüfung, Zertifikat, Kursunterlagen, Verpflegung)

Inhaltsübersicht

  • Gründe und Grundlagen des Datenschutzes
  • Definition Daten und Datenverarbeitung
  • Grundlagen für Datenerhebung
  • Beschäftigten-Datenschutz
  • Auftragsdatenverarbeitung
  • Betrieblicher Datenschutzbeauftragter (DSB)
  • Position und Verantwortung des DSB im Unternehmen
  • Aufgaben des DSB
  • Datenschutz und Datensicherheit I
  • Datenschutz und Datensicherheit II
  • Technisch-organisatorische Maßnahmen
  • Herausforderungen durch neue Technik