Die IT-Sicherheitslücken werden größer

Das Jahr 2015 war aus Datenschutz und Datensicherheitssicht spannend und brisant. Seien es Unternehmen wie Sony oder der französische Fernsehsender TV5 Monde oder Betriebssystemen wie Android oder iOS, die mit Sicherheitslücken und Cyber-Angriffen zu kämpfen hatten. Auch im kommenden Jahr ist keine Besserung in Sicht. Fortschreitende technische Entwicklungen, gepaart mit starkem Kostendruck machen die Lücke zwischen Gefahrenquellen und umgesetzten Sicherheitsmechanismen größer - mit dem Resultat, dass alte Risiken bestehen bleiben und zusätzlich Neue entstehen. Teil 1 unseres Ausblickes für 2016 beschäftigt sich mit Trends und Erwartungen aus dem Bereich IT-Sicherheit.

Autor: 
NR