Kontakt

Fachtagung Datenschutz in der Medizin – Update 2019 Wiesbaden 23. September 2019 // Dorint Pallas Hotel Wiesbaden

Nina Richard M. Sc.

Veröffentlicht am 08.08.2019 von Nina Richard M. Sc.

Wiesbaden, 8. August 2019/Die DSGVO zeigt nun seit etwas mehr als einem Jahr Wirkung. Nach wie vor sind viele Verantwortliche auf der Suche nach der richtigen Herangehensweise. Die Auslegungsspielräume sind teilweise groß, dementsprechend auch die Verunsicherung. Nicht wenige wünschen sich mehr Sicherheit. „Im Moment klammern sich viele Verantwortliche am Wortlaut der DSGVO. Viel wichtiger wäre es aber, wenn sie bei der Umsetzung stärker auf den Sinn der Vorschriften achten würden“, sagt Prof. Dr. Thomas Petri, Bayerischer Landesbeauftragter für den Datenschutz.

Die Fachtagung „Datenschutz in der Medizin – Update 2019“ zieht eine Bilanz für das Gesundheitswesen. In kaum einem Bereich spielt Datenschutz eine so herausragende Rolle wie in der Gesundheitsbranche. Die Gründe sind vielfältig: Krankenhäuser, Ärzte und Pflegeeinrichtungen verfügen über eine Vielzahl an sensibelsten Daten, die einen besonders starken Schutz benötigen. 

Gerade in der medizinischen Forschung existieren verschiedenste Interessen. Dabei geht es längst nicht mehr nur um Aufbewahrungsfristen und Einwilligungen. Big Data und Systembelastbarkeit erhalten eine immer größere Relevanz. Darüber hinaus erzeugt die fortschreitende Digitalisierung neue Herausforderungen, wie aktuelle Diskussionen zur Telemedizin und über die Einführung der E-Patientenakte verdeutlichen. 

„Ich bin ausgesprochen froh, dass wir in Wiesbaden Teilnehmer aus Wirtschaft, Bundes- und Landesinstituten begrüßen dürfen. Dies ist eine seltene Gelegenheit mit so vielen Experten ins Gespräch zu kommen“, so Manfred Weitz, Veranstalter und ehemaliger Referatsleiter des Hessischen Landesdatenschutzbeauftragten.

Hochkarätige Vertreter aus den Bereichen Datenschutz und Informationssicherheit geben während der Fachtagung am 23. September 2019 Einblicke und Einschätzungen über den aktuellen Stand und die zukünftigen Herausforderungen der Gesundheitsbranche in Bezug auf den Datenschutz.

Referenten der Fachtagung sind:

MinR, Bertram Raum, Referatsleiter beim Bundesbeauftragten für den Datenschutz und Informationssicherheit für die Bereiche Sozial- und Gesundheitswesen

Dipl. Psych. Dr. rer. nat. Johannes Drepper, Referent der TMF – Technologie- und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung e.V., verantwortlich für die Bereiche Datenschutz, IT und Qualitätsmanagement

Sonja Wirtz, stellvertretende Leiterin des Bereichs Proaktiver Datenschutz und Rechtsdurchsetzung sowie des Bereichs Medienbildung und Schule, Medien und Beschäftigtendatenschutz beim Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz

Prof. Dr. Thomas Jäschke, Dozent Wirtschaftsinformatik, Vorstand DATATREE AG, Datenschutzbeauftragter mit jahrzehntelangem Branchen-Know how in der Gesundheitsbranche

Dipl.-Inform. Markus Holzbrecher-Morys, Sprecher des Branchenarbeitskreises „Medizinische Versorgung“ im UP KRITIS, Leiter der Arbeitsgruppe „Krankenhaus-Informationstechnik“ der DKG und seit 2017 stellvertretender Geschäftsführer des Dezernats „IT, Datenaustausch und eHealth“

Dipl.-Inf. Andreas Sachs, Leiter Referat IT-Sicherheit und technischer Datenschutz beim Bayerischen Landesamt für Datenschutzaufsicht

Die Veranstaltung findet am 23. September 2019 von 9:00-17:00 Uhr 
in den Tagungsräumen des Dorint Pallas Hotel Wiesbaden statt. 

Weitere Angaben zum Programmablauf erhalten Sie unter: https://t1p.de/6z5l

Melden Sie sich direkt unter https://t1p.de/m1x1an

Kontakte der DATATREE AG profitieren von einer vergünstigten Teilnahmegebühr von 300€ exkl. MwSt. Nutzen Sie hierzu bei der Anmeldung den Code „Jaesp300“.

Für Fachanwälte IT-Recht  und Medizinrecht findet § 15 FAO mit 6,0 Vortragsstunden Anwendung.

10 Fortbildungspunkte für teilnehmende Fachärzte können bei Bedarf bei der Ärztekammer beantragt werden.

Fragen beantwortet gerne:
Nina Richard, Leiterin Marketing und Kommunikation 
Heubesstraße10 I  40597 Düsseldorf
T  +49 211 93190-733  I  nina.richard@datatree.eu 
F  +49 211 93190-799  I  www.datatree.eu 

Die DATATREE AG bietet seit 2011 eine umfassende Beratung in den Bereichen Compliance, Datenschutz und Informationssicherheit. Sie berät und unterstützt öffentliche sowie nicht-öffentliche Stellen bei der Einführung von Datenschutzmanagementsystemen sowie Managementsystemen für Informationssicherheit nach bewährten Standards, bei der Umsetzung konkreter Maßnahmen und Kontrollmechanismen. Zu den Kunden der DATATREE AG zählen kleine, mittelständische und Großunternehmen. Unter anderem Krankenhäuser, medizinische Dienstleister, Behörden, IT-Dienstleister, Softwareentwickler und Medien- und Handelsunternehmen. 

Esturias Fachtagungenhat sich hauptsächlich auf die Organisation und Durchführung von Fachtagungen mit dem Thema Datenschutz spezialisiert.Das wesentliche Merkmal der Tagungsreihe zum Datenschutz liegt in einer Kooperation von öffentlichen Stellen, die den Tagungsthemen nahestehen wie etwa Landesdatenschutzbeauftragte, Fachministerien und IHK`s.Namhafte Referenten, die in Fachbehörden oder dem Wirtschaftsleben entsprechende Kompetenzen und Erfahrungen erworben haben, geben hier ihre Kenntnisse weiter. Fachverlage fungieren als kompetente Medienpartner.
https://www.esturias.de/

Pressemeldung